Aktuelles

Studieninfotag 2020 der TU München

Wer die Wahl hat, hat die Qual? Muß nicht sein: Hilfe bei der richtigen Studienwahl bietet der Studieninfotag der TU München am Donnerstag, 12.03.2020. Von der Innenstadt über Garching bis Weihenstephan bieten alle Fakultäten ein vielfältiges Informationsprogramm an.

Führungen und Demonstrationen wie z. B. zu Drohneneinsatz in der Landwirtschaft, Schwarzbunten Spitzensportlern und Genuntersuchungen im Labor ergänzen die Infos zu Studienablauf, Abschluss, Praktika und Berufsfeldern.

Weitere Infos

Andreas Heddergott / TU München

Algorithmen und Sensoren für eine nachhaltige und zukunftsfähige Landwirtschaft - Digitales Düngen

Uli Benz / TU Muenchen

Die Vorgaben der Europäischen Union verlangen eine Verringerung des Nitratgehalts im Grundwasser. Dabei helfen digitale Techniken, die Forschende unter Federführung der Technischen Universität München (TUM) am Wissenschaftszentrum Weihenstephan entwickelt haben.

Bis Dato berechnen Landwirte die Düngemenge für ein Feld aus dem durchschnittlichen Ertrag und der mittleren Bodengüte. In Wirklichkeit jedoch variieren Bodeneigenschaften, Ertragspotenzial und Düngebedarf kleinräumig auch innerhalb eines Feldes. An Stellen, die vom Mittelwert des Feldes abweichen, bekommen die Pflanzen deshalb zu viel oder zu wenig Dünger. Überschüssiger Stickstoff bleibt im Boden zurück, reichert sich über die Jahre an und entweicht irgendwann in die Umwelt, etwa ins Grundwasser.

Professor Kurt-Jürgen Hülsbergen, Inhaber des Lehrstuhls für Ökologischen Landbau und Pflanzenbausysteme ist sich sicher: „Der Düngebedarf von Kulturpflanzen wird zunehmend mit sensorgestützten Systemen und Düngealgorithmen ermittelt.“

 

weitere Informationen hier

Tag der Agrar- und Gartenbauwissenschaften mit Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen

Zum Tag der Agrar- und Gartenbauwissenschaften am Freitag, den 22.11.2019 um 15.00 Uhr laden die Studienfakultät Agrar- und Gartenbauwissenschaften, die Fachschaft und die Max Schönleutner Gesellschaft Weihenstephan e. V. ein.

In diesem würdigen Rahmen werden unsere Absolventinnen und Absolventen feierlich verabschiedet.

Dank dem Engagement unserer Fachschaft wird der Tag bei einer abendlichen Absolventenfeier ausklingen - herzlich dazu eingeladen sind alle, die sich den Agrar- und Gartenbauwissenschaften an der TU München verbunden fühlen. Zur besseren Planbarkeit ist für die Teilnahme an der abendlichen Absolventenfeier eine Anmeldung erforderlich.

Veranstaltungsflyer

Öffentliche Vortragsreihe des Hans Eisenmann-Forums

Auch im Wintersemester 19/20 lädt das Hans Eisenmann-Forum wieder zu einer öffentlichen Vortragsreihe ein, die sich in diesem Semester mit dem Thema "Digitale Landwirtschaft – Quo vadis?" beschäftigt.

Nähere Infos hier.

Deutscher Umweltpreis für Prof. Kögel-Knabner

Mit dem europaweit höchstdotierten Umweltpreis ist Prof. Dr. Ingrid Kögel-Knabner für ihre exzellente Forschung ausgezeichnet worden. Kögel-Knabners Erkenntnisse zur Speicherung von Kohlenstoff im Boden erlaubten es, Umweltveränderungen im Boden zu überwachen, frühzeitig zu erkennen und so auch Vorsorgemaßnahmen zu ergreifen.

Prof. Kögel-Knabner hat seit 1995 den Lehrstuhl für Bodenkunde am Wissenschaftszentrum Weihenstephan inne und bildet auch unsere Studierenden der Agrar- und Gartenbauwissenschaften aus.

Weitere Informationen

Bild: Astrid Eckert, München

Fit für den Klimawandel

Unter der Koordination unseres Lehrstuhls für Pflanzenzüchtung forscht der Projektverbund „BayKlimaFit“ an Strategien zur Anpassung von Kulturpflanzen an den Klimawandel.

Finanziert vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz erarbeiten exzellente ForscherInnen und Arbeitsgruppen aus ganz Bayern, welche Mechanismen die Anpassung von Pflanzen an den Klimawandel und an die sich daraus ergebenden neuen Umweltbedingungen erlauben.

https://www.youtube.com/watch?v=qgPW3Gv4njc

Bildrecht: StMUV

Ehrendoktorwürde der SLU an Prof. Dr. Vera Bitsch

Mit der Ehrendoktorwürde der renommierten Schwedischen Landbau Universität (SLU) ist im Oktober Prof. Dr. Vera Bitsch geehrt worden.
Prof. Bitsch, die an der TU München den Lehrstuhl für Ökonomik des Gartenbaus und Landschaftsbaus leitet, erhielt die Ehrendoktorwürde für ihre Beiträge zu sozialen Aspekten im Agribusiness, einschließlich von Arbeitgeber-Arbeitnehmer Beziehungen, und zur Nachhaltigkeit in Gartenbau und Landschaftsbau sowie landwirtschaftlichen Wertschöpfungsketten. Während der Feier erhielt Prof. Bitsch die traditionellen Insignien der Ehrendoktorwürde, den handgefertigten Hut, der Freiheit und Macht symbolisiert, den gravierten goldenen Ring, der wissenschaftliche Redlichkeit symbolisiert, und die Urkunde mit dem SLU Siegel aus Wachs.
Die SLU gehört zu den fünf führenden landwirtschaftlichen Universitäten der Welt. SLUs Schwerpunkt liegt nicht allein auf Produktivität, sondern schließt – in den Worten des SLU Vizekanzlers, Peter Högberg – sowohl „Umwelteffekte der Pflanzen- und Tierproduktion als auch ethische Aspekte der Tierhaltung“ ein. In 2018 beurteilte ein Expertenteam die SLU als exzellent im Hinblick auf ihre Beiträge zur umgebenden Gesellschaft. Die Experten bescheinigten SLU „hohe Expertise, fantastische Infrastruktur und motivierende Herausforderungen“.

Video zur Zeremonie

Video zur Vorlesung “Wicked Sustainability – Muddling through Transitions in Agri-food Systems” von Prof. Bitsch

Neues Video zum Studiengang Agrarsystemwissenschaften

Ab sofort kann der Kurzfilm zum neuen Studiengang M.Sc. Agrarsystemwissenschaften auf unserer Website abgerufen werden. Ebenso ist der Film auf dem TUM-YouTube-Kanal zu sehen.


agrar Wissen

Magazin des Wissenschaftszentrums Weihenstephan der Technischen Universität München

Film über das Studium Agrar- und Gartenbauwissenschaften

Ein Studium für die Zukunft: Mit einem selbst produzierten Imagefilm stellt unsere Fachschaft das Studium der Agrar- und Gartenbauwissenschaften am Wissenschaftszentrum vor: http://www.youtube.com/watch?v=0SZdh2u2mT0