Persönlicher Status und Werkzeuge

Sprachwahl

Zielgruppen

Bachelor Agrarwissenschaften und Gartenbauwissenschaften (Studienbeginn bis WS 14/15)

Aufbau
Der Bachelorstudiengang "Agrarwissenschaften und Gartenbauwissenschaften" kann jeweils zum Wintersemester begonnen werden und ist für eine Regelstudienzeit von 6 Semestern konzipiert.

  • Während des ersten Studienjahres erfolgt parallel zu ingenieur-, natur- und biowissenschaftlichen Basisvorlesungen die Grundlagenausbildung in den Agrar- und Gartenbauwissenschaften.
  • Im dritten Semester spiegelt sich mit projektbezogenen Blockveranstaltungen der Systemansatz der Agrar- und Gartenbauwissenschaften wider: So wird innerhalb eines Moduls beispielsweise alles um das Produktionssystem des Wiederkäuers - von der Grasnarbe, über die ökonomische und technische Realisierung, bis hin zur ökologischen Bewertung - betrachtet.
  • Das Hauptstudium mit seinem umfassenden Lehrangebot (Vorlesungen, Übungen und Exkursionen) in den vier Säulen "Pflanze", "Tier", "Management" und "Technik" überläßt dem Studierenden die Wahlmöglichkeit, seine Ausbildung breit anzulegen oder das große Angebot an Wahlpflichtfächern für seine individuelle Profilbildung zu nutzen.
  • Die Bachelor`s Thesis wird im 6. Studiensemester erstellt, nach Auswahl des Themas ist die Arbeit innerhalb von 3 Monaten fertig zu stellen.
  • Abschluss: "Bachelor of Science (TUM)"


Praktikum
Im Bachelorstudium ist ein insgesamt 16-wöchiges Studienpraktikum vorgesehen. Jede Praktikumseinheit umfasst dabei mindestens einen zusammenhängenden Zeitraum von 4 Wochen.

Weitere Informationen zum Bachelorstudiengang Agrarwissenschaften und Gartenbauwissenschaften (Studienbeginn bis WS 14/15)

Studienaufbau

Fachprüfungs- und Studienordnung (vom 6. März 2009)

Die Fachprüfungs- und Studienordnung basiert auf der Allgemeinen Prüfungs- und Studienordnung für Bachelor- und Masterstudiengänge der Technischen Universität München (vom 18. März 2011, zuletzt geändert am 29. Oktober 2012)

Fächerliste (Auszug aus der Fachprüfungs- und Studienordnung vom 6. März 2009)

Vorlesungspläne